VfL errichtet Fitness-Pfad

Die vergangenen Monate waren - sportlich gesehen - trüb. Kein Training, keine

Wettkämpfe/Spiele, schlechtes Wetter für Outdoor-Sport: Bei vielen kam so die

Motivation abhanden sich zu bewegen.



Dem möchte der VfL 1902 Adorf jetzt entgegenwirken und einen Anreiz für Bewegung

schaffen. Die Inzidenzzahlen sinken erfreulicherweise für den Landkreis und auch das

Wetter wird langsam besser, es wird Zeit, mal wieder etwas für sich zu tun. Der Adorfer

Sportverein hat deshalb einen Fitness-Pfad für Alle eingerichtet. Er beginnt unten an den

Schultreppen in Adorf und führt über den Schulhof hoch zur Dansenberghalle.

An 13 Stationen kann man hier mit den verschiedensten Übungen für alle Muskelgruppen seine Fitness trainieren. Die einzelne Übung gibt es immer sowohl für Anfänger, als auch für

Fortgeschrittene. An jeder Station hängt eine laminierte Karte mit Anleitung und Fotos.

Der Pfad endet mit Stretching- Übungen an der Dansenberghalle und dauert ca. eine

halbe Stunde, ideal also, um sich abends vor dem Sofa oder am Wochenende noch mal

zu bewegen.

Für den Anfang gilt: Auf den Körper achten und sich nicht gleich überfordern. Was tut mir

gut? Was fühlt sich vielleicht nicht so gut an und ich probiere es später noch mal aus oder

lasse es weg? Die erste Hürde ist es, sich auf den Weg zu machen, seinen Kreislauf in

Schwung zu bringen. Deshalb beginnt man den Fitness-Pfad quasi schon zu Hause: Man

geht von seinem Wohnort zügig zu den Schultreppen, das ist das erste Aufwärmen. Und

wie langsam man den Pfad auch absolviert, man hat alle geschlagen, die zu Hause

geblieben sind!


Text- und Bildquelle: Claudia Beckmann VfL-Adorf

 

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen