Serenade mit geistlichem Impuls in Heringhausen

Heute am Freitag, 24. Juli 2020, beginnt eine kleine Reihe sommerlicher Serenaden-Abende mit geistlichem Impuls um 19 Uhr vor dem Haus des Gastes in Heringhausen.


Da aufgrund der besonderen Bedingungen in diesem Jahr die Fortsetzung der Klangreise leider nicht möglich war, gibt es nun im Freien ein ähnliches Angebot der Kirchengemeinde Diemelsee. In den vergangenen Jahren haben die Besucher die Klangreise wahr genommen, um aus verschiedenen Orten der großen Kirchengemeinde zusammenzukommen. Sie nutzten die Gelegenheit, gemeinsam Gottesdienst zu feiern, besonderen musikalischen Angeboten zu lauschen und anschließend zum Ausklang des Abends die Geselligkeit zu pflegen.

Den ersten Abend gestalten Ricarda Gumprich (Klarinette), Felicia Gumprich (Trompete), Daniela Weltecke (Klavier) und Pfarrer Jörg Schultze (Wort). Im musikalischen Teil erwartet die Zuhörer ein bunter Strauß an Stücken aus der Musikgeschichte: Mit dem beliebten "Trumpet tune" von Henry Purcell eröffnet Felicia Gumprich den Abend. Danach gibt es von der Trompete Musik des dänischen Komponisten Thorvald Hansen, der im 19. Jahrhundert als Solotrompeter am Royal Danish Orchestra engagiert war. Modernere Töne erklingen dann vom Komponisten Mike Hannickel, der nach Studien für Trompete und Komposition auch ein Aufbaustudium für die Komposition von Filmmusik absolvierte und erfolgreich in diesem Bereich gearbeitet hat.

Ricarda Gumprich spielt unter anderem vom französischen Komponisten Gabriel Fauré die Stücke "Mai" und "Lydia", beides Chansons, die ursprünglich für Solostimme und Klavier komponiert wurden. Als heiterer musikalischer Abschluss erklingen in einem Arrangement für Klarinette und Klavier englische Volkstänze, die die Zuhörer hoffentlich ebenso wie die Musikerinnen mitreißen werden.


Wöchentlicher Newsletter