Revisionsarbeiten an der Diemeltalsperre

Im Rahmen einer Bauwerksprüfung, die alle sechs Jahre durchgeführt werden muss, sind auch die Grundablässe der Diemeltalsperre zu inspizieren.

Für die Sicherstellung der Wasserabgabe sind die Mittelauslässe auf halber Höhe der Sperrmauer zu öffnen. Dies kann ab sofort in Marsberg-Helminghausen zu einer erhöhten Schallimission führen. Die Arbeiten dauern bis zum 14. April 2021 an.


Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Weser beabsichtigt, gemeinsam mit dem Kraftwerksbetreiber Uniper, den Ausgleichsbehälter tagsüber zu befüllen, damit die Abgabe über die Mittelauslässe nur von 7:00 Uhr bis 19:00 betrieben werden müssen.


Quelle: Wasserstraßen - und Schifffahrtsamt Weser

Fotoquelle: Ariane Romuender



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen