Reikweg(e) in Adorf für Fußgänger freigegeben!

Gemeinsam haben Ortsvorsteher Bernd Becker, Robert Erlemann von der Adorfer Interessengemeinschaft und Lothar Lemberg vom Bauamt der Gemeinde Diemelsee die Sperrung des Oberen Fußweges aufgehoben sowie den neu gebauten Verbindungsweg Reik freigegeben.


Sowohl der sanierte Obere Fußweg als auch der neu hergestellte Verbindungsweg Reik sind ab sofort für Fußgänger uneingeschränkt nutzbar.

„Nach monatelanger Sperrung ist nun endlich eine wichtige Wegverbindung in Adorf wiederhergestellt und erweitert worden“ ,sind sich die Herren Becker, Erlemann und Lemberg einig.


Sie sind zuversichtlich, daß beide Wegeverbindungen von den Adorfer Bürgerinnen und Bürgern dankbar angenommen werden.

Die Sanierungsarbeiten des Oberen Fußweges wurde von der Adorfer Interessengemeinschaft in Eigenleistung vorgenommen. Für den engagierten Einsatz und die gute Zusammenarbeit bei diesem Gemeinschaftsprojekt bedankte sich Herr Lemberg vorab sehr herzlich. Kosten für Baustoffe und Maschinen wurden aus Gemeindemitteln und Spenden von Diemelseer Bürgerinnen und Bürgern finanziert. Die Wegerandeinfassung und das Schutzgeländer ließ die Gemeinde von Fachfirmen herstellen.


Für den rund 190m langen Neubau des Verbindungsweges können Fördermittel aus der Dorf- und Regionalentwicklung in Anspruch genommen werden. 85 % der Nettobaukosten werden vom Fördergeber übernommen.



Trotz Pandemie und langem Winter kann die Maßnahme termingerecht abgeschlossen werden. „Auch der Gesamtkostenrahmen von rd. 145.000 € brutto wurde eingehalten“, so Lemberg.




Text- & Bildquelle: Gemeinde Diemelsee

 


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen