Passionsweg auf dem Stautenberg

Die drei großen Kreuze sieht man schon von weitem, wenn man sich Benkhausen von der Aartalstraße her nähert. Sie sind Teil eines Passionsweges, der in diesen Tagen dort auf dem Stautenberg als Projekt des Ökumenischen Benkhäuser Hauskreises entstanden ist.

Etliche lebensgroße Figuren laden dazu ein, dem Leidensweg Jesu auf besonders eindrückliche Art nachzuspüren. Sechs Szenen erzählen die Passionsgeschichte nach, Texte ermutigen zum Nachdenken. Wer möchte, kann sich im Joch zu Kaiphas führen lassen oder Simon von Kyrene beim Tragen des Kreuzes helfen.

Dieser Passionsweg unter freiem Himmel kann in dieser und in der nächsten Woche selbständig besucht werden. An Karfreitag lädt die Ev. Kirchengemeinde Diemelsee dort um 15 Uhr zu einer Kurzandacht zur Todesstunde ein, an Ostersonntag um 10 Uhr zum Ostergottesdienst.


Quelle: Anna Heyser



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen