„#GemeinsamGehts – Lasst uns die Welt verändern“ -Sternsingersegen 2022 für den Landkreis

Kreativ und vielfältig, so sind die Sternsinger im Jahr 2022 unterwegs, um ihre Segenswünsche zu den Menschen zu bringen. Unter dem Motto „Gemeinsam geht’s – Lasst uns die Welt verändern“ möchten sie die frohe Botschaft, den Segen der Heiligen Nacht, so weit es geht verbreiten. Neben einem „Segens-Drive-in“ an der Korbacher Marienkirche kommen die Mädchen und Jungen dort, wo es unter Einhaltung der geltenden Pandemieregeln möglich ist, direkt zu den Häusern. So erhielt auch Waldeck-Frankenbergs neuer Landrat Jürgen van der Horst vor dem Korbacher Kreishaus am Südring Besuch von den Sternsingern.


Foto: Letztes Jahr schickten die Sternsinger einen virtuellen „Segen zum Anbringen“ in der Coronazeit, in diesem Jahr kamen sie wieder an den Südring, um ihren Segen für den Landkreispersönlich und direkt vor Ort weiterzugeben. Landrat Jürgen van der Horst und Landtagsabgeordnete Dr. Daniela Sommer nahmen die guten Wünsche gerne entgegen.


Zusammen mit Landtagsabgeordneter Dr. Daniela Sommer, die gerade bei ihm zu

Gast war, nahm der Landrat den Segen für den Landkreis entgegen.

Die Sternsinger setzen sich jedes Jahr einen anderen Schwerpunkt, in 2022 ist es die Gesundheitsversorgung von Kindern in Afrika. „Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“ zeigt den Sternsingern auf, wie Kinder in Afrika unter schwierigen gesundheitlichen Bedingungen aufwachsen. Beispielprojekte in Ägypten, Ghana und im Südsudan zeigen den Jugendlichen aber auch, wo ihre Hilfe konkret ankommt, wie sie dazu beiträgt, die Gesundheitssituation von Kindern zu verbessern und letztlich auch das Recht auf Gesundheitsversorgung umzusetzen. Die gesammelten Spenden der Sternsinger unterstützen außerdem weitere Hilfsprojekte für Kinder weltweit, in rd. 100 Ländern.


Zum Beginn seiner Amtszeit gleich einen so freundlichen Besuch empfangen zu können,

darüber freute sich Landrat van der Horst und dankte den Kindern und Jugendlichen für

ihr beispielhaftes Hilfsprojekt. Eine solche Aktion junger Menschen für ihre Altersgenossinnen und Altersgenossen, die in anderen Teilen unserer Erde Not leiden, verdiene höchsten Respekt und Anerkennung. Daher sei es auch selbstverständlich, dass er die Aktion Dreikönigssingen mit einer Spende unterstütze, betonte van der Horst und rief die Menschen im Landkreis dazu auf, es ihm gleichzutun. „Es wäre schön, wenn die Aktion auch in 2022 wieder die über 38 Millionen Euro sammeln könnte, die sie letztes Jahr zum Ergebnis hatte.“


Kontaktdaten

Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ e.V.,

Pax-Bank eG,

BIC: GENODED1PAX,

IBAN: DE953706 0193 0000 0010 31


Foto- und Textquelle: Landkreis Waldeck-Frankenberg

 


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen