Festausschuss inspiziert Schießstand in Stormbruch

Forstarbeiten fast abgeschlossen – Schießen findet wie gewohnt „In der Tränke“ statt


Stormbruch – Umfangreiche Forstarbeiten rund um den Schießstand „In der Tränke“ stellen den Schützenverein Stormbruch vor Herausforderungen. „Der Wald, in dem wir sonst geschossen haben, ist nahezu komplett weg“, beschreibt der 1. Vorsitzende Joachim Lahme bei einem Ortstermin mit Offizieren und Vorstand die Situation.

Der Schießstand beim Königsschießen an Pfingsten 2017

Auch wenn die noch laufenden Arbeiten bisher nicht auf ein Schießen an Himmelfahrt (21.5.) und Pfingsten (1.6.) schließen lassen, ist sich der Festausschuss sicher: Das Kaiser-, Burschen- und Schützenkönigsschießen findet an der gewohnten Stelle statt. Das Holz wird noch im März abgefahren; alle weiteren Aufräumarbeiten wird der Schützenverein, unterstützt durch den Jugendclub Stormbruch, danach in Angriff nehmen.

Schießstand am 02. Februar 2020

Neben dem Schießstand muss auch der Weg dorthin ausgebessert werden.

Auf den nun fehlenden Schutz vor Sonne und Regen wird der Schützenverein auch reagieren – in welcher Form ist allerdings noch nicht final geklärt.



Text- und Bildquelle: Marius Lahme, Schützenverein 1883 Stormbruch e.V.




0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen