Bio-Brotbox zum Schulstart – und das Abenteuer Schule kann beginnen

Zu Beginn des neuen Schuljahres erhalten bundesweit wieder rund 165.000 Erstklässler:innen die bekannte gelbe Bio-Brotbox, gefüllt mit einem gesunden Frühstück aus ökologischer Landwirtschaft.

Die Initiative Willingen-Usseln, deren Initiator die Upländer Bauernmolkerei ist, verteilt zum 12. Mal die gefüllten Frühstücksboxen in nordhessischen Schulen. – Deutschlandweit ist die Bio-Brotbox-Organisation bereits seit 20 Jahren aktiv.

Willingen-Usseln. Die Bio-Brotbox-Initiative Willingen-Usseln schenkt in diesem Jahr 500 Schulkindern an insgesamt 15 Grundschulen in den Gemeinden Willingen, Diemelsee, Korbach, Twiste, Bad Arolsen, Vöhl und Lichtenfels zum Schulstart eine wiederverwendbare Brotbox. Gefüllt mit Vollkornbrot, Tomaten, Mini-Mettende, Vollmilch und weiteren hochwertigen Bio-Produkten sorgt sie für ein gesundes und ausgewogenes Frühstück. Mitarbeiter der Upländer Bauernmolkerei haben am Vortag die Brotboxen gepackt. Die offizielle Übergabe fand am Donnerstagvormittag auf dem Pausenhof der Mittelpunktschule in Adorf statt. Bei der Verteilung half Landrat Dr. Reinhard Kubat gemeinsam mit Karin Artzt-Steinbrink, Geschäftsführerin der Upländer Bauernmolkerei und Christian Breindl, Betriebsleiter vom Bio-Garten Flechtdorf sowie dem diesjährigen Paten der Aktion Robin Kloß, Skispringer vom SC Willingen.


Skispringer vom SC Willingen Robin Kloß

Der heimische Skispringer Robin Kloß vom SC Willingen unterstützt die diesjährige Aktion. „Als Leistungssportler weiß ich genau, wie wichtig ein gesundes und ausgewogenes Frühstück ist, um 100% fit zu sein. Im letzten Jahr war ich sehr erfolgreich – dies geht nur, wenn man sich gut ernährt. Auch ich habe als Grundschüler bereits eine Bio-Brotbox bekommen und freue mich, dass es diese Aktion heute noch gibt.“


Christian Breindl erinnerte sich: „Wir waren alle mal in der 1. Klasse. Ich habe meinen alten Schulranzen wiedergefunden und euch heute mitgebracht. Auch damals waren schon eine Brotdose und ein Apfel drin.“


Auch Landrat Dr. Kubat betonte, wie wichtig es sei, dass Kinder an eine gesunde Ernährung herangeführt werden und wie gut die Mittelpunktschule in Adorf dies mit der Cafeteria unterstützt, indem dort täglich frisch gekocht wird.


Leichter Lernen mit gesundem Frühstück Ziel der Bio-Brotbox-Aktion ist es, den Kindern und ihren Eltern das Thema gesunde Ernährung näher zu bringen. Denn Kinder, die ein gesundes Frühstück dabei haben, sind konzentrierter und haben es beim Lernen einfach leichter. In diesem Jahr gibt es in ganz Deutschland rund 80 ehrenamtliche Bio-Brotbox-Initiativen, die etwa ein Viertel aller Schulanfänger mit einer Bio-Brotbox versorgen. Die wiederverwendbare Box soll Eltern und Kinder täglich daran erinnern, mit einem gesunden Frühstück für die Schulpause gefüllt zu werden.


Die Bio-Brotbox-Aktion wird jährlich von sozial engagierten Unternehmen der Naturkostbranche finanziert. Dazu gehören bei dieser Initiative: Upländer Bauernmolkerei, Bäckerei von der Heide, Hofgut Rocklinghausen, Bio-Garten Flechtdorf, Barnhouse, Lebensbaum und Sonnentor.

Foto: Klasse 1 a und 1b mit den Bio-Brotboxen an der MPS - Adorf.


Weitere Informationen unter: www.bio-brotbox.de

Text- und Bildquelle: Upländer Bauernmolkerei

 


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen