Bauarbeiten haben begonnen!

Nachdem im Januar 2021 als Ergebnis von öffentlichen Ausschreibungen Bauaufträge in einer Gesamthöhe von rund 3,2 Mio EUR erteilt wurden, haben im März die Bauarbeiten für das Großprojekt „Wasserversorgung Diemelsee“ begonnen.

Mit der Errichtung eines neuen Trinkwasser-Hochbehälters und dem Neubau von Trinkwasser-Transportleitungen setzt die Gemeinde Diemelsee die Ergebnisse des zuvor erarbeiteten Wasserversorgungskonzeptes um.

Das Speichervolumen des neuen Trinkwasser-Hochbehälters wird zukünftig rund 1.600 Kubikmeter betragen und eine ausreichende Feuerlöschwasserversorgung sowie den starken Wasserbedarf an Spitzentagen sicherstellen. Darüber hinaus berücksichtigt das neue Wasserversorgungsnetz zukünftigen Bedarf für z.B. die Erweiterung von Wohngebieten. Alte, unwirtschaftliche Wasser-Hochbehälter werden anschließend außer Betrieb genommen.


Um den neuen Hochbehälter an seinem Standort auf einer Anhöhe zwischen Rhenegge, Heringhausen und Sudeck in das Leitungsnetz einzubinden, wurde im März mit der Verlegung von Verbindungsleitungen in Richtung Heringhausen begonnen. Die Leitungstrasse führt vom Standort des neuen Hochbehälters bis zur Landstraße L3078, unterquert diese und verläuft anschließend vornehmlich in Wirtschaftswege-Parzellen bis nach Heringhausen. Die Verlegung von insgesamt ca. 3.200m Versorgungsleitung soll bis Ende 2022 abgeschlossen sein.

Außerhalb von Adorf an der Flechtdorfer Straße wird im Herbst mit der Erneuerung von Verbindungsleitungen und dem Bau einer Pumpstation begonnen.


In der Gemarkung Rhenegge, und Adorf finden darüber hinaus punktuelle Arbeiten am Versorgungsnetz statt.

Ebenfalls im Rahmen der Baumaßnahme erneuert werden die Wasserleitungen und Hausanschlüsse im Bereich des Talweges in Heringhausen. Diese Arbeiten sind für das Frühjahr des kommenden Jahres 2022 geplant.


Textquelle: Gemeinde Diemelsee



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen