Dreschclub Adorf

Kattwinkel 17, 34519 Diemelsee, Germany

Bereits im Jahr 1987 erhalten einige Adorfer die Gelegenheit, eine historische Dreschmaschine zu erwerben. Da lassen sich die Herren nicht lange bitten, und gründen den Dreschclub Adorf.

„Zweck der Dreschgemeinschaft Adorf ist es, Unterhaltung und Pflege der Dreschmaschine durchzuführen, um der Öffentlichkeit den Ablauf der Getreideernte in vergangenen Zeiten zu demonstrieren, beziehungsweise altes Brauchtum zu erhalten.“ heisst es in der Satzung des Dreschclubs. Die Maschine geht für zwei Kisten (!) Bier in den Besitz des neu gegründeten Vereins über, und ist somit vor der Verschrottung gerettet. Seitdem wird die Petermann Maschine in unregelmäßigen Abständen auf Festen in der Region vorgeführt. Bei einer dieser Vorführungen im Jahr 2006 geht jedoch der Maschine die Luft aus und geht kaputt. ​

Da der Erhalt der Dreschmaschine in den Statuten steht, beschließt der Verein eine aufwendige Restauration. Die Männer rund um den Vorsitzenden Michael Steinhart rücken altem Fett, Lack, Rost und dem Holzwurm zu Leib, bis die Maschine in neuem Glanz erstrahlt. Die Mechanik wurde wieder gangbar gemacht. Außerdem erhielt das Ungetüm neue Felgen samt Reifen. Über 500 Arbeitsstunden wurden seit dem in die Restauration investiert. Heute sind neben der Petermann auch ein gezogener Mähdrescher "Claas Super", ein Einfahrdrescher "JF AM90" zwei Mähbinder "Fahr" sowie viele weitere Maschinen im Besitz des Vereins. ​ Das Maschinenspektrum wächst ständig weiter.

Wöchentlicher Newsletter